Erstellt am 05. September 2015, 06:02

von Birgit Böhm-Ritter

Hallenbad geschlossen. Nach den gut besuchten Ferienmonaten werden im Bad zwei Wochen Reinigungs- und Ínstandhaltungsarbeiten gemacht.

Georg Glerton, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe: »Es braucht niemand befürchten, dass das Hallenbad nach der zweiwöchigen Pause nicht mehr aufsperrt.«  |  NOEN, Pia Reiter
Während der letzten Ferientage dürfen sich Badegäste im Neusiedler Hallenbad noch sportlich betätigen oder sich in der Sauna erholen. Mit Schulbeginn schließt das Bad allerdings für zwei Wochen. Die standardmäßigen Wartungsarbeiten, die jährlich durchgeführt werden, stehen dann an.

„Es werden vor allem Arbeiten erledigt, die während eines laufenden Betriebes nicht machbar sind ohne die Gäste zu stören oder die nur bei ausgelassenem Wasser möglich sind“, erklärt der Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Georg Glerton. Es werden etwa Fliesen ersetzt und Fugen nachgezogen, Beckenlampen repariert und gründliche Reinigungsarbeiten erledigt.

Ab 21. September wieder geöffnet

In diesen zwei Wochen wird auf Hochtouren gearbeitet. Aus Erfahrung wisse man, dass die Schulen in den ersten zwei Wochen nach den Ferien das Hallenbad noch nicht besuchen. Diese Lücke nutze man für die Instandhaltungsarbeiten.

Geöffnet wird wieder am 21. September. „Es braucht niemand Angst haben, dass das Hallenbad nach dieser Pause nicht mehr öffnet“, reagiert Glerton auf neuerliche Schließungs-Gerüchte wegen der finanziellen Lage der Gemeinde. Im Hintergrund werde an Sanierungs- und Finanzierungskonzepten gearbeitet.

Information

Das Hallenbad hat in der Zeit vom 7. bis 20 September geschlossen. Am 21. September wird der Betrieb wieder aufgenommen.