Erstellt am 06. August 2011, 11:43

Wegen Körperverletzung gesuchter Ungar festgenommen. Ein vorzeitiges Ende hat Freitagabend für einen Ungarn eine Bahnfahrt durch das Burgenland genommen: Polizisten holten den 47-Jährigen, der vom ungarischen Szentgotthard (St. Gotthard) nach Graz unterwegs war, bei einer Kontrolle in Jennersdorf aus dem Zug.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Gegen den Mann lag eine Festnahmeanordnung des Landesgerichts Graz vor. Der Ungar wurde wegen Körperverletzung und schwerer Körperverletzung gesucht. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Samstag.

Weil er mit einem gestohlenen Auto unterwegs war, ist ein 35-jähriger Rumäne mit dem Gesetz in Konflikt gekommen: Polizisten stoppten den Mann gestern, Freitag, in Gols (Bezirk Neusiedl am See) auf der Ostautobahn (A4). Die Beamten stellten fest, dass der Opel Omega, den der 35-Jährige lenkte, Anfang April 2009 seinem Besitzer gestohlen worden war. Gegen den Rumänen lief auch eine gerichtliche Aufenthaltsermittlung. Der mutmaßliche Autoschieber wurde angezeigt. Der Wagen mit einem Zeitwert von rund 2.500 Euro wurde sichergestellt.

Mit Wirtshauseinbrechern hatte es die Polizei in Jois (Bezirk Neusiedl am See) zu tun. Unbekannte zwängten in der Nacht auf heute, Samstag, ein Fenster eines Gasthauses auf und stiegen in das Gebäude ein. Anschließend brachen sie einen Dart-Automaten auf und öffneten einen weiteren Automaten mit dem Schlüssel, den sie im Lokal fanden. Aus beiden Geräten stahlen die Eindringlinge laut Sicherheitsdirektion Bargeld in unbekannter Höhe.