Erstellt am 03. Januar 2014, 23:59

„Weihnachtsgeschäft nicht berauschend“. Bilanz / Geschäftstreibende in Unterer Hauptstraße zeigen sich zufriedener als jene am Hauptplatz, wo weniger Parkplätze zu finden sind.

 |  NOEN
Von Katharina Zedlacher-Fink

NEUSIEDL AM SEE / In der Bezirkshauptmannschaft fällt die Bilanz zum heurigen Weihnachtsgeschäft relativ durchwachsen aus. Während Geschäftstreibende in der Unteren Hauptstraße, wie Irene Pinter- Kaintz vom Juwelier Pinter oder Emma Hitzinger von der Parfümerie und Friseur Hitzinger zufrieden mit dem Geschäft im Dezember sind, kam das Weihnachtsgeschäft zum Beispiel bei Csapo-Fashion am Hauptplatz heuer wenig in Schwung.

„Weihnachtsgeschäft hat nicht stattgefunden“ 

„Das Weihnachtsgeschäft war nicht berauschend, es hätte besser ausfallen können“, sagt Csapo-Angestellte Syliva Nemeth. Auch Melanie Wurm vom Kinderwarengeschäft „Holzwurm“ am Hauptplatz hätte sich mehr erwartet. Tiefer stapelt gar noch Gerald Richter, Obmann des Werbevereins in Neusiedl am See: „Das Weihnachtsgeschäft hat heuer nicht stattgefunden, bis auf ein paar Ausnahmen in der Unteren Hauptstraße.“ Richter spricht von deutlichen Rückgängen im Vergleich zum Vorjahr. In den Tagen zwischen Weihnachten und Silvester sei es, Richter zufolge, sogar noch ärger gewesen. Sowohl Hitzinger, Wurm als auch Richter sehen den Onlinehandel als großen Konkurrenten. Wenig davon spürte der Juwelier Pinter: „Schmuck und Uhren waren der Renner, auch im hochpreisigeren Segment. Viele wollten auch handgefertigte Stücke“, so Pinter-Kaintz, die die Parkplatzsituation in der Unteren Hauptstraße als viel besser einschätzt als in der Gegend um den Hauptplatz.

Zufrieden. Emma Hitzinger von der Parfümerie und Friseur Hitzinger: „Zwar kein Boom, aber Geschäft lief gut.“

Denk

„Das Weihnachtsgeschäft war nicht berauschend, es hätte besser sein können“, Sylvia Nemeth von Csapo-Fashion am Hauptplatz.

Zedlacher-Fink