Erstellt am 18. Dezember 2013, 14:56

Weiterer Erfolg für Suchtmittelgruppe Neusiedl am See. Einen weiteren Erfolg erzielten Beamte der Suchtmittelgruppe Neusiedl am See gegen vier Personen im Suchtmittelmilieu.

Seit etwa Sommer 2013 ermittelten die zuständigen Beamten gegen eine Tätergruppe, welche gewerbsmäßigen Suchtmittelhandel im großen Stil betrieb. Durch umfangreiche Erhebungen im Suchtmittelmilieu im Bezirk Neusiedl am See kamen die Ermittler auf die Spur dieser kriminellen Vereinigung. Hierbei fiel bei den Ermittlungen auf, dass zahlreiche Suchtmittelkonsumenten des Bezirkes regelmäßig in ein in der Szene bekanntes Lokal in Wien fuhren, um sich dort Cannabis zu besorgen. Weiters wurde bekannt, dass der Suchtmittellieferant - der dieses Lokal mit Drogen belieferte - einer kriminellen Vereinigung angehört, welche Cannabis in Wohnungen und Wohnhäuser in Wien und Niederösterreich selbst erzeugt und in weiterer Folge gewinnbringend weiterverkauft.

Insgesamt konnten durch die Ermittlungen vier Personen in Wien und Niederösterreich festgenommen werden. Bei den Täter handelt es sich um drei männliche österreichische Staatsbürger sowie einem türkischen Staatsbürger im Alter von 39 bis 62 Jahren. Die zwei Haupttäter (ein österreichischer und ein türkischer Staatsbürger) wurden in die Justizanstalt Josefstadt eingeliefert. Bei den insgesamt vier Hausdurchsuchungen konnten etwa 13 Kilogramm Cannabiskraut mit einem Straßenverkaufswert von € 130.000,- sichergestellt werden. Weiters konnte Bargeld aufgefunden und sichergestellt werden welches aus dem Erlös des verkauften Suchtmittelhandels stammte. Der Tätergruppe konnte für den Zeitraum der letzten drei Jahre der Handel mit etwa 25 Kilogramm Cannabiskraut nachgewiesen werden, wobei der Straßenverkaufswert € 250.000,- beträgt.