Erstellt am 28. September 2013, 14:37

Windkraftanlage mit Bürgerbeteiligung nimmt Betrieb auf. In Zurndorf (Bezirk Neusiedl am See) nimmt am Dienstag die erste von der Energie Burgenland durch ein Bürgerbeteiligungsmodell finanzierte Windkraftanlage ihren Betrieb auf.

An die 1.000 Miteigentümer haben nach Unternehmensangaben Anteile im Wert von insgesamt rund zwei Mio. Euro erworben. Die Windkraftanlage mit einer Leistung von 3 Megawatt kann bei durchschnittlichen Windverhältnissen etwa 2.300 Haushalte mit Strom versorgen.

Weitere Projekte sollen folgen

Am 12. August waren binnen weniger Stunden nach Beginn der Anmeldefrist alle Anteile vergeben worden. Die Miteigentümer erhalten während der zehnjährigen Laufzeit jährlich eine Vergütung von 3,2 Prozent des investierten Betrages.

Aufgrund des regen Interesses am Beteiligungsmodell sollen weitere Projekte folgen - sowohl im Bereich Windkraft als auch auf dem Sektor Fotovoltaik, so Energie Burgenland-Vorstandssprecher Michael Gerbavsits.