Erstellt am 06. Februar 2013, 00:00

Wirte ins Boot holen. Bilanz /  Werbeverein-Obmann Gerald Richter über steigende Mitgliederzahlen und warum er vermehrt die Gastronomie einbeziehen will.

 |  NOEN

NEUSIEDL AM SEE /  Seit einem halben Jahr ist der neue Vorstand des Neusiedler Werbevereins nun aktiv. „Eine intensive Zeit, noch schwieriger als gedacht, aber spannend“, zieht Obmann Gerald Richter eine Bilanz, über seine sechs Monate im neuen Amt. In der Sitzung am 30. Jänner wurde eine erste Bilanz gezogen. Seit Mitte September ist der neue Vorstand nun tätig und kann bereits jetzt auf einige Werbeaktivitäten und Aktionen wie den Krapferlwettbewerb zurückblicken. Mit derzeit 41 zahlenden Mitgliedern ist die Tendenz steigend. Laut Richter möchte er sich besonders um jene Gewerbetreibenden kümmern, die noch skeptisch sind und vermehrt an diese herantreten.

Für 2013 hat sich der Werbeverein viel vorgenommen, als größte Herausforderung sieht Richter aber immer noch in der Budgetfrage: „Ich hoffe, dass durch den Aktionsplan, der in den nächsten Tagen an die Mitglieder und auch potenzielle Mitgliedskandidaten geschickt wird, noch einige auf den Zug aufspringen, denn mehr Budget ist nötig.“ Dabei will man auch vermehrt die Gastronomen ansprechen. „Unsere Gastronomie in Neusiedl am See ist weit über die Stadt-, Bezirks- und sogar Landesgrenzen bekannt. Vom Einkaufen wird man hungrig, und wenn viele Personen unsere Wirte besuchen, erhöht sich auch die Frequenz in anderen Betrieben. Wichtig ist, dass wir stärker an einem gemeinsamen Strang ziehen und wir so voneinander profitieren“, so Richter, der auch die Kommunikation zwischen den wichtigen Institutionen, den Vereinen der Stadt und der Stadtpolitik fördern will. Als positives Zeichen wertet Richter den Beitritt des neuesten Mitglieds des Werbevereins: Die Buschenschänke Preschitz ist ab sofort mit dabei.