Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Wohnungen statt Disco. NACH ABRISS /  Auf dem Grundstück der Tenne werden Wohnungen gebaut, die Gemeinde bekommt ein Tourismusbüro.

Modern. Podersdorf am See soll ein neues Tourismusbüro bekommen, das mit den alten Räumen verbunden ist.ZVG  |  NOEN

PODERSDORF AM SEE /  Nach Abriss der Tenne bebaut die Neue Eisenstädter das frei gewordene Grundstück im Zentrum von Podersdorf mit einem Geschoßwohnbau in drei Bauteilen.

Der Einreichplan sieht vor, die gesamte Parzelle im Untergeschoss mit einem Parkdeck auszustatten. Das heißt: Podersdorf am See bekommt seine erste Tiefgarage im Keller. An der Hauptstraße, im Anschluss zum Gemeindeamt sind im Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss Wohneinheiten geplant, im Wesentlichen betreute Wohnungen mit einem im Erdgeschoss vorgesehenen Bereich für „Hilfswerk“ und „Podersdorf Tourismus“. Das Büro wird eine Größe von circa 90 Quadratmetern haben und ist mit der bisherigen Tourismusinformation verbunden. „Im Vorderbereich bekommen wir ein großes, modernes Büro“, sagt Bürgermeister Andreas Steiner.

x  |  NOEN
Außenanlagen mit großzügigen Grünflächen sollen für alle Bewohner eine attraktive Wohnmöglichkeit im Zentrum von Podersdorf bieten. Laut Architekt Johannes Kandelsdorfer werden mit dem Projekt 3000 Quadratmeter an Wohnnutzfläche geschaffen. Im März soll mit dem Bau begonnen werden, die Bauzeit wird mit 15 Monaten angegeben. „Wir investieren hier fünf Millionen Euro und arbeiten vorwiegend mit Unternehmen aus der Region“, erklärt Anton Mittelmeier, Direktor der Neuen Eisenstädter.