Erstellt am 11. Januar 2012, 00:00

Wolf baut in Parndorf. BAU-SPEZIALIST / Das oberösterreichische Unternehmen, bekannt für seine Fertigteilhäuser, plant neue Produktionsstätte.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON PIA REITER

PARNDORF / Vor sechs Jahren hat der Parndorfer Gemeinderat eine Riesenfläche im Betriebsgebiet gewidmet. Doch die Firma Rasen Richter, die dort ein Projekt realisieren wollte, hat nun keine Verwendung für das Areal. Johann Wolf, Begründer des oberösterreichischen Unternehmens Wolf Modul, jedoch schon. Er möchte in Parndorf einen neuen Standort für seine international tätige Firma gründen. Neben dem Stammsitz in Scharnstein, den zweiten österreichweit. Mittlerweile hat die Firma Niederlassungen in 14 Ländern: Bereits aktiv ist das Unternehmen in Deutschland, Italien, Frankreich, Großbritannien, Russland, Lettland, Litauen, Tschechien, Schweiz, Kroatien, Polen, Slowakei, Rumänien und Ungarn.

Parndorf ist für Wolf eine  ideale Schnittstelle

2012 soll nun auch in Parndorf mit dem Bau einer Produktionsstätte begonnen werden.

„Johann Wolf sieht Parndorf als Schnittstelle zwischen Ost- und Mitteleuropa. Außerdem ist für das Unternehmen der Bahnanschluss interessant, denn An- und Ablieferung sollen vor allem auf der Schiene erfolgen“, erklärt Bürgermeister Wolfgang Kovacs (LIPA) die Pläne von Wolf, die bereits im Gemeinderat behandelt wurden.

Laut Kovacs sind sich Rasen Richter und Wolf bereits einig, der Verkauf des Grundstücks stehe kurz vor Abschluss. „Ein Familienkonzern trotz dieser Größe, der sich Parndorf für die Ansiedelung ausgesucht hat, ist natürlich willkommen“, sagt der Ortschef.

Firmenzentrale in Scharndorf. Das Kompetenzzentrum in Oberösterreih