Erstellt am 27. Oktober 2011, 11:52

Zahl der Einbrüche "extrem" angestiegen. Am Wochenende haben unbekannte Täter in Garagen und Keller im Bezirk Neusiedl am See eingebrochen und unter anderem Fahrräder und Werkzeug gestohlen.

 |  NOEN
Seit September ist die Zahl dieser Einbrüche stetig stiegen, besonders seit Anfang Oktober gebe es einen "extremen Anstieg", erklärte Bezirkspolizeikommandant Oberst Andreas Kohs am Donnerstag. Insgesamt wurden in den zwei Monaten mehr als 60 Delikte verzeichnet.

"Man kann davon ausgehen, dass es sich vermutlich um eine Serie handelt. Ob hier immer die selben Täter am Werk sind, kann aber nicht 100-prozentig gesagt werden", so der Oberst. Zu den Einbrüchen in Garagen, Keller, Baucontainer und den Diebstählen von Diesel auf Lager- und Schotterplätzen würden nun saisonbedingt auch die Dämmerungseinbrüche hinzukommen.

Dem wolle man mittels zusätzlicher Planquadrate, die in der Nacht stattfinden werden sowie täglichen Schwerpunktkontrollen entgegenwirken: "Wir haben hier ein Auge darauf und haben dementsprechende Präventivmaßnahmen gesetzt", erläuterte Kohs.

Präventiv werde man in nächster Zeit auch die Fuß- und Hundestaffeln beim Outlet Center in Parndorf verstärkt einsetzen, denn "dort kommt es im Weihnachtsgeschäft häufiger zu Pkw-Einbrüchen als sonst", betonte der Bezirkspolizeikommandant. Die wichtigste Regel für ein sorgenfreies Shoppen sei laut Kohs, "dass man das Fahrzeug so am Parkplatz hinterlässt, dass nicht auf den ersten Blick zu sehen ist, dass hier etwas zu holen ist."

Zusätzlich solle man das Navigationsgerät nicht nur abnehmen bzw. gut verstecken, sondern auch die Rückstände der Halterung auf der Fensterscheibe wegwischen. "Wichtig ist auch, dass man von außen nicht in den Kofferraum sehen kann", sagte der Oberst.