Erstellt am 18. Mai 2016, 04:24

von Birgit Böhm-Ritter

Zöpfe zum Geburtstag. Der Frisiersalon Schrammel feiert und sammelt Haare für Perücken und Spenden für den Verein Moki.

Der Friseurberuf liegt Thomas Schrammel im Blut. Vor 16 Jahren übernahm er den Familienbetrieb in Frauenkirchen.  |  NOEN

Schon aus dem Kinderwagen heraus beobachtete Thomas Schrammel seine Eltern – beide Friseure – beim Haare schneiden oder Lockenwickler rollen. Der Beruf des Friseurs wurde ihm wahrlich in die Wiege gelegt. Seine Berufswahl war von Anfang an klar.

1998 bestand Schrammel die Meisterprüfung und 2000 übernahm er den Familienbetrieb, den seine Eltern 1966 ursprünglich in Andau gegründet hatten. Kommenden Samstag wird dieses Ereignis groß gefeiert.

Für das 50 jährige Betriebsjubiläum hat sich der leidenschaftliche Haarstylist einiges einfallen lassen. Es soll eine große Benefizveranstaltung werden. Einerseits sammelt er Haarspenden für den Verein „Haarfee“, der gratis Echthaarperücken für kranke Kinder herstellt, andererseits gibt es eine große Tombola, deren Erlös an den Verein Moki (Mobile Kinderkrankenpflege) gehen wird.

Benefiz-Gedanke steht Vordergrund

Gefeiert wird am 21. Mai zwar ein Firmenjubiläum, für Schrammel steht der Benefiz-Gedanke aber im Vordergrund. „Der Verein Moki liegt mir am Herzen. Es taugt mir, dass das Team nicht nur kranke Kinder unterstützt, sondern deren gesamten Familien.“ 1.000 Lose zu je zwei Euro hat er seit März bereits verkauft, weitere 1.000 können bis zur Verlosung beim Festakt noch erstanden werden. Der Hauptpreis: Friseurbesuche ein ganzes Jahr gratis.

Für den Verein „Haarfee“ hat Thomas Schrammel bereits 34 Zöpfe gesammelt. Für all jene, die noch einen Zopf (mindestens 25 cm) spenden wollen, gibt es am Samstag noch Resttermine. Anmeldung unter ( 02172/2874. „Außerdem geht der Erlös aus dem Tagesgeschäft am Veranstaltungstag ebenfalls in die Spendenbox für Moki“, betont Schrammel.