Erstellt am 26. März 2011, 11:17

Zwei Moldawier mit Lkw voll Diebesgut gestoppt. Eine Wagenladung Diebesgut haben Polizisten am Freitag bei einer Schwerpunktaktion an sie der A4 nahe der Grenze bei Nickelsdorf (Bezirk Neusiedl am See) sichergestellt.

Symbolbild
Bei der Kontrolle des moldawischen Lkw fanden sie auf der Ladefläche Dutzende Geräte und Baumaschinen im Gesamtwert von rund 30.000 Euro, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Freitag. Die Fahrzeuginsassen, ein 38-jähriger Moldawier und sein 31-jähriger Beifahrer, konnten nicht nachweisen, dass sie die Geräte rechtmäßig besitzen.

Mit den, wie sich laut Polizei herausstellte, in Frankreich gestohlenen Gegenständen ließe sich eine kleine Baufirma ausrüsten. Die zwei Moldawier transportierten unter anderem drei Betonschneidemaschinen, einen Kompressor, zwei Rüttelplatten, vier Schweißgeräte und ein Nivelliergerät. Auch acht Motorsägen und zahlreiche andere Arbeitsgeräte waren in dem Lkw verladen. Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt ordnete die Festnahme der Männer an. Sie sollten laut Anweisung der Behörde zumindest bis heute, Samstagmittag, im Polizeigewahrsam bleiben.