Erstellt am 01. November 2013, 12:19

1,7 Kilometer Kupferkabel gestohlen. Unbekannte haben im Burgenland Kupferkabel mit einer Gesamtlänge von 1,7 Kilometern gestohlen. Die Diebe drangen in der Nacht auf Donnerstag in ein Firmengelände in Neckenmarkt (Bezirk Oberpullendorf) ein und brachen dort einen Baucontainer auf.

 |  NOEN, HELMUT FOHRINGER (APA)
Bei den gestohlenen Kupferkabeln handelt es sich laut Polizei um Einziehdrähte verschiedener Dimensionen, die auf Kabeltrommeln aufgerollt waren. Weil ihnen diese offenbar für den Abtransport zu schwer waren, spulten die Diebe die Drähte ab und ließen die leeren Trommeln zurück. Der entstandene Schaden wird auf einen niedrigen vierstelligen Eurobetrag geschätzt. Nach den Tätern wird gefahndet.