Erstellt am 05. Januar 2012, 14:12

1 Mio. Euro Schaden nach Wohnhausbrand. Auf rund eine Million Euro wird die Schadenshöhe nach einem Wohnhausbrand Montagabend in Ritzing (Bezirk Oberpullendorf) geschätzt. Das teilte die Sicherheitsdirektion Burgenland am Donnerstag mit.

 |  NOEN
Etwa 150 Feuerwehrleute kämpften stundenlang gegen die Flammen. Der Brand dürfte im Bereich eines Edelstahlkamins, an den ein Holzofen angeschlossen war, entstanden sein. Die Polizei vermutet einen Wärmestau, ein unmittelbar angrenzender Holzverschlag sei in Brand geraten.

Die Hausbesitzerin hatte am Montag gegen 21.00 Uhr Rauch bemerkt und Alarm geschlagen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte bereits der Dachstuhl des Hauses. Gegen 3.00 Uhr brachten die Florianijünger der acht Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Um 5.30 Uhr konnte Brand aus gegeben werden.