Kobersdorf

Erstellt am 05. November 2016, 05:56

von BVZ Redaktion

100-jährige Linde Thema im Gemeinde-Vorstand. Die 100-jährige Linde vor dem katholischen Pfarrhof sorgt weiter für Diskussionen. Nun wird sich der Gemeindevorstand mit dem Thema befassen.

Symbolbild  |  NOEN, Symbolfoto Kiwi

Die geplante Schlägerung der 100-jährigen Linde vor dem katholischen Pfarrhof sorgte für Diskussionen (die BVZ berichtete, siehe weiter unten). Nun ist das von Bürgermeister Klaus Schütz (SPÖ) in Auftrag gegebene Gutachten eines gerichtlich beeideten Sachverständigen eingetroffen.

„Mit dem vorhandenen Gutachten vernünftig umgehen“

Darin heißt es, dass ein Abtragen des oberen Kronenbereichs empfohlen wird. „Wir werden das im Vorstand am 3. November diskutieren“, so Schütz. ÖVP und Zukunft Dorf haben sich für den Erhalt des Baumes eingesetzt.

ÖVP-Vizebürgermeisterin Martina Pauer möchte vor der Vorstandssitzung nichts zu der Causa sagen, sie meint jedoch: „Wir werden von der ÖVP kein Gutachten in Auftrag geben. Es geht jetzt darum, mit dem vorhandenen Gutachten vernünftig umzugehen.“

Gemeindevorstand Günther Pauer von Zukunft Dorf führt auf Anfrage der BVZ aus: „Das ist kein seriöses Gutachten. Aus dem Stand mit dem Fernglas zu begutachten, halte ich nicht für seriös.“