Erstellt am 03. März 2015, 12:06

von APA/Red

130.000 Euro Schaden nach Silobrand. Nach dem Silobrand am Sonntag in einer Tischlerei in Raiding (Bezirk Oberpullendorf) steht die Ursache fest: Laut Polizeiangaben kam es zu einem Rückbrand aus dem Heizkessel in die Förderschnecke.

 |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
Das Feuer breitete sich von dort in Richtung des Silos aus. Zu diesem Ergebnis kamen Brandermittler aufgrund des Spurenbildes. Der entstandene Schaden wird mit rund 130.000 Euro beziffert.

Fremdverschulden sei auszuschließen, so die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Dienstag. Durch den Brand wurde der Silo völlig zerstört. Ein Übergreifen der Flammen auf die Werkstatt wurde verhindert. Fast 100 Mann von fünf Feuerwehren waren etwa drei Stunden lang gefordert.