Erstellt am 28. September 2011, 08:23

405.000 Schillinge getauscht. EUROBUS /  Bei der zehnten Tour durch Österreich fand die Aktion in Oberpullendorf wieder großen Anklang.

Waren beim täglichen Münzset-Gewinnspiel mit dabei: Alexandra Koch von der Österreichischen Nationalbank und Bürgermeister Rudolf Geißler. GRABNER  |  NOEN
x  |  NOEN

OBERPULLENDORF / 612 Kundenkontakte und mehr als 405.000 eingetauschte Schillinge wurden beim Tour-Stopp des Euro-Busses am Freitag in Oberpullendorf verzeichnet. Bereits zum zehnten Mal tourt der Bus durch ganz Österreich, zum achten Mal kam er nach Oberpullendorf.

Die Nationalbank bot der Bevölkerung auf diese Weise den Service, Schillinge in Euro umzuwechseln. Unter den Kunden befanden sich dieses Jahr unter anderem ein Großvater, der stellvertretend für seinen Enkel eine große Flasche voller Münzen im Gesamtwert von 280 Schilling eintauschen kam. Auch ein Groschen-Sammler aus Oberpullendorf nützte die Gelegenheit und wechselte seine mehr als 38.000 Stück 2-, 5- und 10-Groschen-Münzen in rund 250 Euro um. Mit dem Geld möchte er nun ein schönes Geschenk für seine Frau kaufen. Neben dem kostenlosen Schilling-Euro-Tausch und dem Euro-Sicherheits-Check lag der Schwerpunkt der heurigen Tour darauf, Handelsangestellte über die Sicherheitsmerkmale des Euro zu informieren.