Erstellt am 16. Mai 2014, 11:59

50-Jähriger stürzte nach Gasthausbesuch - Tot. Ein 50-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberpullendorf ist in der Nacht auf heute, Freitag, gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben.

Der Burgenländer war nach einem Gasthausbesuch heimgekehrt und gegen 3.20 Uhr leblos am Ende des Treppenaufganges zum Obergeschoß von seiner Mutter gefunden worden, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland mit. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Der Verunglückte hatte eine blutende Wunde am Kopf. Als Todesursache sei daher die Kopfverletzung, die sich der 50-Jährige bei dem Sturz zugezogen haben dürfte, angenommen worden, hieß es von der Exekutive.

Die im selben Haus wohnende Mutter hatte gegen 2.00 Uhr ein dumpfes Geräusch wahrgenommen, dachte allerdings, dass der starke Wind einen Gegenstand umgeblasen hätte. Wann ihr Sohn vom Gashaus nach Hause gekommen sei, habe die Frau nicht angeben können.

Die Staatsanwaltschaft gab den Leichnam des Burgenländers frei. Zum Unglückszeitpunkt herrschte laut Polizei in der gesamten Gemeinde Stromausfall.