Erstellt am 22. April 2012, 13:18

Alkolenker rammte im Burgenland geparktes Auto. Ein Alkolenker ist in der Nacht auf heute, Sonntag, im Mittelburgenland mit seinem Pkw in ein geparktes Auto gekracht. D

Ein Alkolenker ist in der Nacht auf heute, Sonntag, im Mittelburgenland mit seinem Pkw in ein geparktes Auto gekracht. Der 24-Jährige aus dem Bezirk Oberpullendorf war gegen 3.50 Uhr in Girm unterwegs. In einer Linkskurve geriet er nach Angaben der Sicherheitsdirektion Burgenland rechts auf den Gehsteig und rammte mit der linken Fahrzeugseite einen ordnungsgemäß abgestellten Pkw. Der Burgenländer und eine 23-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Unfall verletzt.

Der geparkte Wagen wurde gegen einen weiteren Pkw geschleudert, der danach quer zum Gehsteig stand. Der Lenker und seine Mitfahrerin wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Oberpullendorf gebracht. Beide erlitten laut Landessicherheitszentrale Burgenland leichte Verletzungen. Beim 24-Jährigen verlief der Alkomattest positiv. Um die Fahrzeugbergung kümmerten sich 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren Deutschkreutz und Girm. Am Pkw des Burgenländers entstand Totalschaden.

Bei einem Abbiegemanöver sind Samstagabend auf der B10 in Zurndorf (Bezirk Neusiedl am See) ein Auto und ein Motorrad zusammengestoßen. Ein 24-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl wollte mit seinem Pkw im Ortsgebiet nach links abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem 28-jährigen Biker, der in die Gegenrichtung unterwegs war.

Das Motorrad blieb auf der Straße liegen, der Wagen stieß nach dem Anprall gegen einen Baum. Der Pkw-Lenker begab sich nach dem Unfall selbst zur medizinischen Kontrolle ins Spital nach Hainburg. Den Motorradfahrer brachte die Rettung ins Krankenhaus nach Eisenstadt.