Erstellt am 26. März 2014, 07:50

Amtfrau in Startlöchern. Pilgersdorf / Marlene Zigling wurde als zweite Gemeindebeamtin aufgenommen. Sie folgt in zwei Jahren Amtmann Stifter nach.

Dankeschön zum Dienstjubiläum: Vizeortschef Walter Heissenberger, Bürgermeister Ewald Bürger, Herbert Stifter und Vizebürgermeister Josef Thurner.  |  NOEN

In geheimer Wahl per Stimmzettel wurde bei der Gemeinderatssitzung eine wichtige personelle Entscheidung gefällt. Die Bubendorferin Marlene Zigling wurde als zweite Gemeindebeamtin aufgenommen.

Sie soll in zwei Jahren die Nachfolge von Herbert Stifter antreten, der nach über 40 Jahren Dienst in der Gemeinde in den Ruhestand gehen wird.

Bereits 40 Jahre im Gemeindedienst

Sein 40-jähriges Dienstjubiläum, das Stifter am 20. April feiern wird, war ebenfalls Gegenstand der Tagesordnung. Der Gemeinderat beschloss einstimmig, Stifter eine Jubiläumszulage zu gewähren.

x  |  NOEN
„Es ist nicht alltäglich, dass jemand 40 Jahre in einem Betrieb oder einer Gemeinde tätig ist und hervorragende Arbeit leistet“, streute Bürgermeister Ewald Bürger seinem Amtmann Rosen.

„Ich möchte danke sagen. Er leistet eine Arbeit, die in der Bevölkerung vielleicht nicht immer so gesehen wird. Er hat ein Wissen, das niemand in der Gemeinde hat. Der Herbert ist ein lebendes Verzeichnis. Er kennt die Gemeinde auswendig. Wenn er in Pension gehen wird, wird uns das abgehen.“

Einarbeitungszeit sollte ermöglicht werden

Die Entscheidung über seine Nachfolge wurde schon jetzt getroffen, um eine entsprechende Einarbeitungszeit zu ermöglichen. Achtzehn Bewerber hatten sich aufgrund der Ausschreibung gemeldet, von denen zwölf die Ausschreibungskriterien erfüllten. Eine Person hatte ihre Bewerbung zurückgezogen.

Mit den übrigen elf Bewerbern hatte Martin Weber von der Bildungsberatung Burgenland anhand eines Fragekatalogs mit Punktesystems ein Hearing durchgeführt. Die besten drei Kandidaten durften sich vor der Wahl noch kurz persönlich dem Gemeinderat vorzustellen.