Erstellt am 04. September 2012, 18:57

Attacke mit Stock und Gartenschlauch: Frauen verletzten Burgenländer. Weil sie einen Pensionisten mit dem Gartenschlauch angespritzt und mit einem Stock geschlagen haben sollen, droht zwei Frauen im Bezirk Oberpullendorf eine Anzeige.

 |  NOEN
Die beiden bespritzten laut Landespolizeidirektion am Montagnachmittag in Deutschkreutz zunächst eine Gruppe Jugendlicher, die mit Fahrrädern und Mopeds an ihrem Haus vorbeifuhr, mit Wasser. Ein 77-jähriger Radfahrer, der sich einmischte, bekam neben einer Wasserfontäne auch noch einen Holzstock zu spüren. Der Mann wurde ins Krankenhaus Oberpullendorf gebracht und dort ambulant behandelt.

Der Pensionist wollte die Frauen laut Exekutive zur Rede stellen und lenkte damit den Zorn der beiden im Alter von 48 und 68 Jahren auf sich. Als er mit dem Gartenschlauch bespritzt wurde, stürzte der 77-Jährige. Während er aufstehen wollte, richteten die Frauen nochmals den Schlauch auf ihn, eine der beiden attackierte den Mann mit einem Holzstock. Der Pensionist wurde dabei verletzt.

Als die Jugendlichen dem Mann zu Hilfe kamen, bekamen auch sie nochmals einen Wasserstrahl ab. Sie wurden ebenfalls attackiert, überstanden den Zwischenfall aber unverletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Verdacht auf Körperverletzung.