Erstellt am 30. März 2011, 00:00

Auf den Tisch statt in den Abfalleimer. BILANZ / Die Team Österreich Tafel, die Gratis-Lebensmittel an bedürftige Menschen verteilt, feiert ihren 1. Geburtstag.

Verteilen kostenlose Lebensmittel an bedürftige Menschen: Josef Huber, Martin Weber, Thomas Rozsenich, Daniela Fruhmann, Verena Widlhofer, Margarete Widlhofer, Joachim Haspel, Hans Christian Feldinger, Maria Eigner, Andreas Iby, Maria Mayr-Toth, Karin Gregorich, Martha Huber, Rosa Kaufmann, Astrid Rainer, Kati Weber und die anderen freiwilligen Helfer und Helferinnen von der Team Österreich Tafel im Mittelburgenland.TANZLER  |  NOEN
x  |  NOEN

OBERPULLENDORF / „Verwenden statt verschwenden“ lautet das Motto der Team Österreich Tafel von Rotem Kreuz und Ö3. Seit einem Jahr sammeln Woche für Woche freiwillige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Samstag in den teilnehmenden Supermärkten verderbliche Lebensmittel und Ware kurz vor dem Ablaufdatum ein, die sonst im Müll landen würde. Danach wird diese zwischen 18 und 19 Uhr in der Rot Kreuz-Bezirksstelle kostenlos an bedürftige Menschen ausgegeben, denn immerhin gibt es österreichweit eine Million arme bzw. armutsgefährdete Menschen.

15 Tonnen Lebensmittel für  Bedürftige im Bezirk

Im Bezirk Oberpullendorf wurden im ersten Jahr seit Bestehen der Team Österreich Tafel rund 15 Tonnen Lebensmittel an 79 registrierte Kunden ausgegeben. Dabei ließ der Erfolg anfangs zu wünschen übrig, weil nur sehr wenige Personen kamen, um Lebensmittel abzuholen.

„Aber aus heutiger Sicht kann durchaus gesagt werden, dass dieses Projekt ein Erfolgs- und Vorzeigeprojekt geworden ist“, so Josef Huber, der Verantwortliche für die Team Österreich Tafel im Bezirk.

Im Mittelburgenland engagieren sich mittlerweile 39 Personen freiwillig bei der Team Österreich Tafel. Sie haben allein bei den Ausgaben im ersten Jahr 930 Stunden geleistet. Dazu kommen noch zahlreiche weitere Stunden für organisatorische Tätigkeiten.

„Wir bemerken, dass Menschen sehr gerne bereit sind, sich für andere einzusetzen, indem sie ihre Zeit opfern und uns bei der Verteilung der Waren jeden Samstag von 18 bis 19 Uhr helfen“, so Huber. „Die Team Österreich Tafel wird auch weiterhin tätig sein - gemäß unserem Motto: Wir sind da um zu helfen.“