Erstellt am 11. Juni 2014, 16:14

Auf Tour(en) im Sonnenland: Serie 7. Landsee-Pauliberg Wanderung | Die Rundtour startet in Kobersdorf und führt durch den Naturpark Landseer Berge. Bemerkenswert ist der aus mehreren Quellkuppen bestehende Vulkan am Pauliberg.

 |  NOEN, Sonnenland
Der Naturpark Landseer Berge ist zur Gänze Landschaftsschutzgebiet, liegt im westlichen Teil des Mittelburgenlandes und umfasst auch Teile der angrenzenden Buckligen Welt (Niederösterreich).

Die Ruine Landsee, mitten im Naturpark gelegen, ist ein bedeutender Lebensraum für Fledermäuse. Dort finden die Wanderlustigen Sommer- und Winterquartiere dieser Tiere, was äußerst selten anzutreffen ist.

Bemerkenswert ist aber auch der aus mehreren Quellkuppen bestehende Vulkan am Pauliberg. In einer Lavazunge ist eine Höhle, die „Vierlöcherhöhle“. Sie ist die einzige sekundäre Basalthöhle des Burgenlandes. (Werbung)
 

Infos kompakt

  • Eigenschaften: Rundtour, kulturell, historisch, aussichtsreich, geologische Highlights

  • Start- und Zielpunkt: Kobersdorf

  • Wegbeschreibung: Kobersdorf - Ruine Landsee - Pauliberg -Schwarzenbach - Kobersdorf

  • Schwierigkeit: mittel

  • Länge: 25,8 Kilometer

x  |  NOEN, Helga Nessler

Die BVZ-Leser wählen die schönsten Touren des Sonnenlandes! Zehn Wochen lang wird jeweils eine Tour präsentiert. Machen Sie beim anschließenden Online-Voting ab Mitte Juli mit!

Klicken Sie hier: Alle Touren im Überblick