Erstellt am 28. Mai 2014, 10:09

Ausschreibung startet. B61a / Am 28. Mai wurden die Unterlagen für die S31-Verlängerung veröffentlich. Im Spätsommer 2014 soll Baubeginn sein.

Lokalaugenschein: Landesrat Helmut Bieler (M.) und Wolfgang Heckenast (r.) mit Archäologen Kurt Fiebig.  |  NOEN, Land

Mit Mittwoch wurden die Ausschreibungsunterlagen zur B61 a, der Verlängerug der S31 vom Kreisverkehr zwischen Oberpullendorf und Steinberg-Dörfl bis zur Staatsgrenze, europaweit veröffentlicht.

„Der Baustart der Pullendorfer Straße B61a erfolgt nach Ende der Angebotsfrist, der Angebotsprüfung und Stillhaltefrist und ist für September 2014 geplant“, erklärte dazu Straßenbaulandesrat Helmut Bieler. „Wir leben in einem Rechtsstaat, Einsprüche sind im Zuge des Ausschreibungsverfahren möglich, was wir nicht hoffen, aber dies kann von uns weder beeinflusst noch ausgeschlossen werden.“

Derzeit werden im geplanten Baugebiet archäologische Grabungen in enger Kooperation mit dem Bundesdenkmalamt durchgeführt – die BVZ berichtete bereits. „Auch hier wurde für die Grabungsarbeiten auf den festgelegten Verdachtsflächen genug Zeit eingeplant, um Verzögerungen bereits bei der Vorbereitung zu vermeiden“, so Bieler. Die neue Landesstraße soll Lebensqualität und Verkehrssicherheit erhöhen und eine wirtschaftliche Aufwertung für die Region sein.