Erstellt am 13. Juli 2011, 00:00

Badesee wurde neu eröffnet. NACH DER RESTRUKTURIERUNG /  Nach dem offiziellen Festakt zur Eröffnung des neu sanierten Kobersdorfer Badesees fand eine Modenshow mit Badekleidung statt.

Beim Badesee: Die Gemeinderäte Günther Pauer und Martina Pauer, die Architekten Hans Peter Sperl und Stefan Schrag, die Vizebürgermeister Andreas Tremmel und Johann Binder, die Landtagsabgeordneten Werner Gradwohl und Erich Trummer, Susanne Grössing, Bürgermeister Klaus Schütz und die Models Philipp, Veronica, Katharina, Agnes, Judith und Markus.  |  NOEN
x  |  NOEN

KOBERSDORF /  Bei 30 Grad im Schatten konnte der Badesee bei bestem Badewetter offiziell neu eröffnet werden. Einen weiteren Grund zum Feiern gab die Wasserprobe, die vergangene Woche entnommen wurde. Sie bescheinigt: Das Wasser des Sees ist bestes Trinkwasser.

Rund 185.000 Euro wurden im vergangenen Jahr in die Restrukturierung des Badesees investiert. Um Algenbildung vorzubeugen wird der Badesee nun nicht mehr mit Wasser aus dem Mühlbach, so wie früher gefüllt, sondern mittels Brunnenwassers. Dazu wurde eigens ein Brunnen gegraben. Um ein sparsames Verwalten des Füllwassers zu gewährleisten, wird das Badewasser in den Regenerationsteich zurückgeführt. Das aufbereitete Wasser wird über eine Rohrleitung und eine einfache Kiesfilterung in den Badesee zurückgeleitet. Der Badebereich wird mittels Damm vom Regenerationsbereich getrennt.

Seit heuer gibt es auch neue Kantinenbetreiber, die großen Anklang bei der Bevölkerung finden.

Wir wünschen uns weiterhin eine gute Wasserqualität und viele Besucher, waren sich Bürgermeister Klaus Schütz und sein Vize, Arbeitsgruppenleiter Johann Binder einig bei der Eröffnungsfeier.

Beim Badesee: Die Gemeinderäte Günther Pauer und Martina Pauer, die Architekten Hans Peter Sperl und Stefan Schrag, die Vizebürgermeister Andreas Tremmel und Johann Binder, die Landtagsabgeordneten Werner Gradwohl und Erich Trummer, Susanne Grössing, Bürgermeister Klaus Schütz und die Models Philipp, Veronica, Katharina, Agnes, Judith und Markus.