Erstellt am 21. September 2011, 08:00

Baugrund um 37 Euro pro Quadratmeter. GEMEINDERATSSITZUNG / Der Gemeinderat befasste sich mit dem neuen Siedlungsgebiet und vergab Straßenbauarbeiten.

OBERPULLENDORF /  Das neue Siedlungsgebiet am Fenyös war bei der Gemeinderatssitzung am Montag einmal mehr Gegenstand der Tagesordnung. Wie die BVZ berichtete, will die Gemeinde günstige Bauplätze für Familien in der Stadt zur Verfügung stellen.

Nun einigte sich der Gemeinderat einstimmig auf einen Quadratmeterpreis von 37 Euro. Für die Kalkulation des Verkaufspreises wurden die vorliegenden Kostenschätzungen für die Aufschließung herangezogen. Außerdem hat der Gemeinderat beschlossen die Grundstücke mit einem Bauzwang binnen von zwei Jahren zu belegen. „Die Grundstücke sollen nicht als Wertanlage erworben werden“, erklärte dazu ÖVP-Bürgermeister Rudolf Geißler. SPÖ-Stadtrat Gerhard Kruckenfellner brachte weiters die Idee ein, dass auch ein Hauptwohnsitz an den Erwerb geknüpft werden soll, Gemeinderätin Elisabeth Trummer, dass man die Bauwerber über das vorliegende geologische Gutachten zum Baugebiet informieren solle. Bürgermeister Geißler ließ den Gemeinderat ohnehin mitbeschließen, dass ein Notar mit der Verfassung eines Musterkaufvertrages für den Verkauf der Grundstücke beauftragt wird, der neben Preis und Bauzwang allfällige weitere wichtige Punkte beinhalten soll.

Straßenausbau in der  Großfeldgasse

Einstimmig hat der Gemeinderat bei der Sitzung auch den Auftrag für den Komplettausbau der Großfeldgasse beschlossen. Die Kosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Noch vor dem heurigen Winter sollen die Bauarbeiten über die Bühne gehen, wie Bürgermeister Rudolf Geißler berichtete.