Erstellt am 11. Juni 2014, 08:51

Baustart für Kindergarten. Insgesamt 590.000 Euro werden für das neue Kindergartengebäude in Unterfrauenhaid investiert. Im März 2015 können die Kinder samt Team einziehen.

Beim Spatenstich: Herbert Raab, Werner Gmeiner, Klaus Faymann, Janusz Jamroz, Friedrich Kreisits, Walter Kientzl, Erich Trummer, Anneliese Kautz, Anton Klug, Ilse Stampf, Bernhard Kölly, Werner Hofer und Alfred Piniel.  |  NOEN, BVZ

Der Spatenstich für den Neubau des Kindergartens im hinteren Schulhof ging am vergangenen Freitag bei herrlichem Sonnenschein über die Bühne.

„Die Kinder werden sich sicher wohl fühlen“

„Das alte Gebäude entspricht nicht mehr den Anforderungen der heutigen Zeit. Die Alternative zu einem Neubau war eine Sanierung bzw. ein Zubau beim alten Gebäude. Nach langen Diskussionen im Gemeinderat erschien ein Neubau zweckmäßig“, schilderte Bürgermeister Friedrich Kreisits.

Das gesamte Gebäude wird mit Planungskosten 590.000 Euro kosten. „100.000 Euro bekommen wir von Landeshauptmann Hans Niessl, darüber werden wir die Landesförderung von 80.000 Euro ausnutzen, so bleiben Kosten von 410.000 Euro für die Gemeinde über“, so Kreisits.

Auch im neuen Gebäude wird sich die Caritas wieder einmieten und den Kindergarten leiten. „Wir freuen uns, dass es ein modernes Gebäude geben wird. Die Kinder werden sich sicher wohl fühlen“, erklärte Ilse Stampf von der Caritas.

Ende März 2015 soll neues Gebäude fertig sein

Die Gesamtfläche des neuen Kindergartenareals wird 1.147 Quadratmeter betragen, davon entfallen 267 Quadratmeter auf das Gebäude. „Es wird einen Gruppenraum mit rund 60 Quadratmetern geben. Da der Kindergarten alterserweitert ist, ist auch ein Schlafraum mit eingeplant. Garderoben mit moderner WC-Anlage für Kinder und Erwachsene sind auch beinhaltet, sowie ein eigenes Büro für die Kindergartenleiterin, eine Küche für den Mittagstisch sowie ein großzügiger Abstellraum mit Therapieraum“, so Kreisits.

Baustart ist zu Schulschluss. Ende März 2015 soll das neue Gebäude fertig sein, nach den Osterferien werden die Kinder den Kindergarten beziehen. „Das alte Gebäude wird möglicherweise einem Verkauf zugeführt“, fügte Bürgermeister Kreisits hinzu.

Dechant Janusz Jamroz segnete den Bauplatz. „Es ist wichtig, dass unsere Kinder gut betreut beziehungsweise ausgebildet werden“, erklärte Landtagsabgeordneter Erich Trummer.