Erstellt am 01. April 2015, 06:00

Bürger schlugen Alarm. Dank wachsamer Bürger konnten Beamte zwei Diebesbanden festnehmen. Auch Suchtgifthändler wurde geschnappt.

 |  NOEN, Symbolbild Gregor Hafner

Donnerstagabend versuchten sich drei ungarische Täter an Einschleichdiebstählen in Unterrabnitz. Sie kundschafteten mehrere Häuser aus. Bei einem Haus wurden sie beobachtet. Der Zeuge reagierte schnell und informierte die Polizei. Die Beamten konnten die drei Ungarn festnehmen.

Ungarisches Trio nun in Untersuchungshaft

„Diebesgut hatten sie schon und es wurde an die Besitzer zurückgegeben“, so Bezirkspolizeikommandant Emmerich Schedl. Die drei Ungarn befinden sich in Untersuchungshaft und wurden in die Justizanstalt Eisenstadt eingeliefert. „Zurzeit wird überprüft, ob die drei Täter für andere Einschleichdiebstähle auch in Frage kommen könnten“, fügte Schedl hinzu.

Am Vortag konnten die Beamten der Polizeiinspektion Koberdorf zwei Täter in Oberloisdorf schnappen. In einer Firma in Markt St. Martin waren die beiden Täter beobachtet worden, wie sie drei Lkw-Batterien stahlen. Der Firmen-Inhaber selbst verständigte die Polizei. Bei den Erhebungen wurde im Kastenwagen der Verdächtigen weiteres Diebesgut, wie diverse Kabel, Werkzeug sowie zwei Getränkekisten gefunden.

Da die Zwei den rechtmäßigen Erwerb der Gegenstände nicht nachweisen konnten, ist anzunehmen, dass diese von anderen Tatorten stammten. Die Erhebungen diesbezüglich sind im Gange. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch nicht bekannt. Die zwei Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt.

Suchtgifthändler aus Wr. Neustadt ausgeforscht

Gegen einen der beiden Männer besteht ein aufrechtes Aufenthaltsverbot in Österreich. Die Ausreise nach Ungarn wurde von der Polizei überwacht. Weiters konnten Beamte des Bezirkspolizeikommandos einen Suchtgifthändler aus Wr. Neustadt ausforschen und festnehmen.

Die Beamten ermittelten schon seit einiger Zeit gegen den 27-Jährigen. Die Polizisten führten bei ihm eine Hausdurchsuchung durch. Dabei wurden geringe Mengen an Cannabisblüten sowie 585 Euro Bargeld, das vom Verkauf von Suchtmitteln herrührte, beschlagnahmt.

Im Zeitraum von August 2012 bis März 2013 brachte der 27-Jährige 6.300 Gramm Cannabisblüten im Wert von 63.000 Euro an noch auszuforschende Konsumenten in Umlauf.