Erstellt am 12. Oktober 2015, 15:05

von NÖN Redaktion

Tag der offenen Proberäume. 15 Bands aus den Bezirken Eisenstadt, Mattersburg und Oberpullendorf beteiligten sich am Samstag am 1. Tag der offenen Proberäume und haben Einblicke abseits des Bühnenlebens gezeigt.

 |  NOEN, Elisabeth Tritemmel, Isabella Kuzmits
Viele Fans haben diese Gelegenheit genützt um mit den Musikern zu plaudern, sich mit Merchandising-Produkten einzudecken und sich Autogramme abzuholen. Die ein oder andere Band nutze die Gelegenheit um ein Proberaum Konzert zu geben.



Im Oberpullendorfer Bezirk öffneten Rockstuff, Time for Revenge, Graveyard Avenue, Ramazuri, Philipp und Julia, Max Schabl und Alex Karazman ihre Proberäume. Organisator Nick Wukovits war es ein Anliegen mit diesem Projekt die heimische Musikszene zu stärken.