Erstellt am 01. Juli 2013, 09:59

Blutspur überführte Einbrecher. Kein Glück hat am Wochenende ein mutmaßlicher Einbrecher in Oberpullendorf gehabt.

Blood spray splat isolated over a white background  |  NOEN
Ein 19-Jähriger soll mit der bloßen Faust die Glasscheibe zum Kassenbereich des Schwimmbades eingeschlagen und sich dabei verletzt haben. Als er bemerkte, dass sich im Innenraum kein Geld befand, flüchtete der Mann aus dem Bezirk ohne Beute. Aufgrund seines enormen Blutverlustes zog er vom Tatort bis zu sich nach Hause eine Blutspur und überführte sich somit selbst, teilte die Polizei heute, Montag, mit.

Der mutmaßliche Täter hat sich bei dem gescheiterten Coup eine klaffende Schnittwunde zugezogen, außerdem wurden zwei Sehnen durchtrennt. Der Mann wurde ärztlich versorgt und auf freiem Fuß angezeigt. Er wird zu weiteren Delikten überprüft, so die Landespolizeidirektion Burgenland.