Erstellt am 18. Mai 2016, 05:44

von NÖN Redaktion

Bürger entscheiden über Windpark: Volksbefragung steht an. Ob ein Windpark in Unterpetersdorf entstehen soll oder nicht, entscheiden die Bürger der Marktgemeinde.

Bei der Bürgerversammlung: Wolfgang Trimmel, Josef Kuzmits, Raphaela Reinfeld-Spadt, Bürgermeister Peter Heger, Toni Mayerhofer, Vizebürgermeister Emmerich Kohlmann, Ortsvorsteher Edmund Seier, Gregor Erasim und Reinhard Bitzer.  |  NOEN, BVZ

Die Gemeinde lud am Freitag zu einer Bürgerversammlung ein. Hauptthema war der geplante Windpark in Unterpetersdorf. Die Firmen Energie Burgenland Windkraft, Windlandkraft und Püspök stellten das geplante Projekt den interessierten Bürgern vor.

Ortschef und Vize sind sich einig

Geplant wären vier bis sechs Windräder mit einer Höhe von rund 150 Metern. „Die Optionsverträge mit privaten Grundstücksbesitzern sind bereits abgeschlossen. Wir befinden uns noch ganz am Anfang des Projektes“, so Bürgermeister Peter Heger.

Ob ein Windpark entstehen soll oder nicht, diese Entscheidung soll die Bevölkerung der Marktgemeinde Horitschon treffen. Geplant ist eine Volksbefragung. „Die Frage der Volksbefragung wird lauten: Windpark, Ja oder Nein? Bei der nächsten Gemeinderatssitzung werde ich den Antrag auf eine Volksbefragung stellen. Nach Ablauf der Frist werden wir die Wahl durchführen und die Bevölkerung entscheiden lassen“, so Heger.

Ortschef Peter Heger und Vizebürgermeister Emmerich Kohlmann sind sich in dieser Frage einig. „Die Mehrheit entscheidet. Eine derartige wichtige Entscheidung, mutet sich der Gemeinderat nicht zu. Das Ergebnis der Volksbefragung ist bindend“, so Kohlmann.