Erstellt am 31. Dezember 2013, 23:59

Bürger „überprüfen“ den Gemeinderat. Arbeit aufgenommen / Nach der Gemeinderatssitzung Mitte Dezember wird nun erstmals der neu eingerichtete Bürgerbeirat aktiv.

 |  NOEN, BVZ

LOCKENHAUS / Die Beschlüsse des Gemeinderates stehen ab sofort auf dem Prüfstand. Aus dem Kernteam der Dorferneuerung heraus wurde ein Bürgerbeirat installiert, der alle Gemeinderatsbeschlüsse dahingehend analysieren wird, ob sie den Strategien der Dorferneuerung entsprechen. „Der Bürgerbeirat hat ein Veto-Recht“, erklärt Bürgermeister Christian Vlasich. Macht man von diesem Recht Gebrauch und legt ein Veto gegen einen Beschluss ein, so muss die betreffende Thematik nochmals vom Gemeinderat behandelt werden. „Gegebenenfalls werden wir Beschlüsse auch abändern“, meint Vlasich.

Leute einbinden, die nicht in der Politik sind

Das Sitzungsprotokoll der Gemeinderatssitzung von Mitte Dezember ist das erste, das der Bürgerbeirat „überprüfen“ wird. „Wir werden im Jänner die Rückmeldung bekommen“, erklärt Vlasich. Und zur Idee des Bürgerbeirats generell meint er: „Wir haben diesen eingerichtet, um die Bürger bestmöglich einzubinden. Die Leute sollen spüren, dass wir es mit der Bürgerbeteiligung ernst meinen.“ Auch Vizeortschef Klaus Schranz ist von der Idee des Bürgerbeirats überzeugt: „Ich halte das für absolut gut. Man kann so Leute einbinden, die nicht in der Politik sind.“