Erstellt am 29. März 2015, 11:40

von APA/Red

Sechs Führerscheinabnahmen bei Schwerpunktaktion. Im Zuge eines landesweiten Planquadrats mit dem Fokus auf Alkohol und Drogen im Straßenverkehr hat die Polizei im Burgenland in der Nacht auf Sonntag 1.150 Fahrzeuglenker kontrolliert und 577 Alkoholtests durchgeführt.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Es gab sechs Führerscheinabnahmen. In sieben Fällen wurden Alkoholwerte über 0,8 Promille festgestellt, an der Spitze lag eine 33-Jährige in Eisenstadt mit 2,1 Promille.

Ein 20-Jähriger aus dem Bezirk Oberwart wurde in suchtgiftbeeinträchtigtem Zustand angehalten. Bei dem Lenker ist Polizeiangaben zufolge eine geringe Menge Cannabis sichergestellt worden. Wegen einer Geschwindigkeitsübertretung wurde ein 18-Jähriger in Oberpullendorf geblitzt.

Der Probeführerscheinbesitzer war im Ortsgebiet mit 90 anstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer unterwegs. Im Bezirk Oberwart wiederum wurden bei einer Fahrzeugkontrolle eine verbotene Waffe – eine Stahlrute – sichergestellt. Der Pkw-Lenker wurde nach dem Waffengesetz angezeigt.

Insgesamt hagelte es 57 Anzeigen, 131 Organmandate wurden ausgestellt. 60 Beamte standen im Einsatz.