Deutschkreutz

Erstellt am 17. August 2016, 05:22

von Dietmar Heger

Offensivkräften droht eine längere Pause. Horitschon muss auf Markus Rühmkorf verzichten. Bei Deutschkreutz fällt Sturmtank Darko Pavicevic aus.

Verletzt. Horitschons Markus Rühmkorf (M.) fehlt seinem Team...  |  BVZ, WA

Sie hätte weitaus besser laufen können, diese zweite Runde der BVZ Burgenlandliga-Saison 2016/17. Nicht nur, dass beide Bezirksvertreter eine Niederlage hinnehmen mussten und dabei auch keinen Treffer erzielen konnten, sondern es kam noch schlimmer. Beide mussten früh im Spiel wichtige Spieler vorgeben, die nun auch für einige Zeit ausfallen.

Nur 14 Minuten dauerte der Auftritt von Horitschons Markus Rühmkorf bei den Mattersburg Amateuren. Dann bestritt der Offensivspieler einen Zweikampf, der ihm eine Knieverletzung einbrachte. Schon am Tag nach dem Spiel brachte eine MR-Untersuchung Klarheit. Rühmkorf hatte Glück im Unglück. Kein Band gerissen, lediglich eine Seitenbandüberdehnung. Zwei Wochen Pause sind avisiert.

Ausfälle treffen Bezirksteams hart

Ebenso lange wird auch Deutschkreutz-Neuzugang Darko Pavicevic pausieren müssen. Der 1,98-Meter-Hüne bekam schon in der Auftaktpartie gegen Neuberg ein Fleischwunde an der Achillessehne verpasst, woraufhin er in der Vorwoche das Training auslassen musste. Trotzdem lief er gegen Draßburg von Beginn an ein. Allerdings nur für 23 Minuten. Denn dann wollte er Florian Szaffich per Ferse bedienen, wobei er sich eine Oberschenkelzerrung zuzog.

Die Ausfälle treffen beide Bezirksteams natürlich hart, aber die Mitspieler bewiesen in Runde drei, dass sie für ihre Kollegen in die Bresche springen können und holten jeweils den ersten Saisonsieg.