Erstellt am 02. Juli 2014, 11:11

Auf Tour(en) im Sonnenland: Serie 10. Jubiläumsradweg R1 | Im Mittelburgenland findet man auf dieser Nord-Süd-Verbindung durch das Burgenland sehr viel Sehenswertes vom Museum bis zur Burg.

 |  NOEN, Sonnenland
Der Jubiläumsradweg durchquert nicht nur das Land, sondern auch den Bezirk von Norden bis Süden. Er umfasst insgesamt eine Länge von rund 300 Kilometern, was einer Tour von 3 bis 5 Tagen entspricht.

Im Mittelburgenland finden Sie entlang des Jubiläumsradweges viel Sehenswertes. In Markt St. Martin der Naturbadesee, in Neutal das MUBA (Museum für Baukultur), Oberpullendorf entlang der Hauptstraße mit vielen Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten, in Dörfl (Kapelle Maria Bründl), in Piringsdorf (die Sulz-Quelle), weiter über Hochstraß nach Lockenhaus (Burg, Kirche).  Werbung

x  |  NOEN, Burgenland Tourismus/TVB Blaufränkisch Mittelburgenland

Infos kompakt

  • Eigenschaften: Streckentour, aussichtsreich, kulturell / historisch, geologische, botanische und faunistische Highlights

  • Wegbeschreibung: Er stellt eine durchgehende Verbindung vom Norden bis in den Süden des Burgenlandes auf größtenteils bestehenden Radwegen und teilweise auf Landstraßen dar.

    Die Strecke führt von Kittsee über den Neusiedler See, Eisenstadt, Mattersburg, Oberpullendorf, Lockenhaus, Stadtschlaining, Güssing, Heiligenkreuz bis Kalch.

  • Länge: 254,8 Kilometer
     

    Die BVZ-Leser wählen die schönsten Touren des Sonnenlandes! Zehn Wochen lang wird jeweils eine Tour präsentiert. Machen Sie beim anschließenden Online-Voting ab Mitte Juli mit!

    Klicken Sie hier: Alle Touren im Überblick