Erstellt am 04. Mai 2011, 08:54

Das Sonnenland im Gutschein-Format. „EIGENE WÄHRUNG“ / Der Tourismusverband bietet ab sofort Gutscheine um zehn und um fünfzig Euro an.

Präsentierten Neues aus dem Sonnenland: Geschäftsführerin Michaela Tesch und Obfrau Eva Stiftermit dem Buschenschankführer 2011 und den neuen Sonnenland-Tragetaschen.TANZLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAELA TANZLER

BEZIRK OBERPULLENDORF /  Mit dem Sonnenland-Gutschein hat der Tourismusregionalverband ein neues Produkt für die Region auf den Markt gebracht. Derzeit sind über 40 Betriebe an dem neuen Gutscheinsystem beteiligt - von Unterkünften über Vinotheken bis hin zu Geschäften. Und es sollen noch viel mehr werden.

Der Tourismusverband greift dabei auf das Know How der Handelsakademie Oberpullendorf zurück und wird in Kooperation mit der Schule ein Projekt zur Bewerbung der Gutscheine starten. „Wir wollen ein breites Spektrum an Betrieben bekommen“, erklärt Tourismusgeschäftsführerin Michaela Tesch. „Die Gutscheine sind wie gebundenes Bargeld, das im Mittelburgenland bleibt.“ Tourismusobfrau Eva Stifter sieht darin ein Geschenk nicht nur für Gäste, sondern auch für Mittelburgenländer.

Internetauftritt wurde  neu gestaltet

Gutscheine können im Wert von zehn oder fünfzig Euro bezogen werden – derzeit nur direkt im Büro des Regionaltourismusverbandes in Lutzmannsburg oder via Internet auf der neu gestalteten Homepage des Sonnenlandes. „Wir haben intensiv daran gearbeitet“, schildert Tesch. Und Stifter ergänzt: „Wir haben uns wirklich sehr bemüht, die Homepage interessant und informativ für den Gast und die Mittelburgenländer zu gestalten.“

So findet man nun auf www.sonnenland.at den Buschenschankführer – klare Nummer eins bei den Zugriffen. Daneben findet man laut Tesch auch einen übersichtlicheren Veranstaltungskalender. Die Bewerbung von Pauschalangeboten und eine interaktive Radkarte in Zusammenarbeit mit dem Burgenland Tourismus sind in Planung.

Bereits wieder forciert wurde das Angebot „Ich packe meinen Rucksack“. Mit diesem hat der Hompagebesucher die Möglichkeit seinen Tag im Sonnenland genau durchzuplanen. Alle Angebote, die ihn dafür interessieren, packt er dann in einen virtuellen Rucksack und kann sich dann so seinen individuellen Folder ausdrucken, der auf seinen Bedarf abgestimmt ist.

Neue Belebung der  Sunny Card für Gäste

Auch ein weiteres Angebot wurde vom Regionalverband neu belebt: die Sunny Card. Übernachtungsgäste bekommen diese und haben damit die Möglichkeit verschiedene Zuckerl in anderen Betrieben der Region in Anspruch zu nehmen. Über 50 Betriebe sind dabei. „Je mehr mitmachen, desto interessanter wird die Sunny Card“, ist Obfrau Stifter Überzeugt. „Die Sunny Card ist eine gute Möglichkeit, den Gast in die Region zu schicken.“