Deutschkreutz

Erstellt am 01. Juli 2016, 05:00

von RED

Schmid ist neuer Apothekerpräsident. Der Deutschkreutzer Apotheker ist nun auch für die Interessen seiner burgenländischen Berufskollegen zuständig.

 |  BVZ

Dieter Schmid, der Inhaber der Apotheke „Zum heiligen Geist“ in Deutschkreutz, ist seit vergangener Woche der neue Präsident der Landesgeschäftsstelle Burgenland der österreichischen Apothekerkammer und auch Mitglied des Kammervorstandes der österreichischen Apothekerkammer.

Er vertritt damit alle Apotheker und Pharmazeuten im Burgenland. Schmid folgt in dieser Funktion auf den Siegendorfer Hans Tesar, der vor Kurzem bei einem tragischen Autounfall verunglückte.

Apotheke von der Mutter übernommen

Der 56-jährige Dieter Schmid wurde in Wien geboren, ist mit der Internistin Susanne Schmid verheiratet und hat drei Söhne (Markus, Michael und Thomas). Seit 1993 ist Schmid selbstständiger Apotheker, er hat die Apotheke im mittelburgenländischen Deutschkreutz von seiner Mutter übernommen.

„Ich bin durch den familiären Bezug Apotheker geworden und auch weil ich mit Leib und Seele Arzneimittel-Fachmann und Apotheker bin“, so Dieter Schmid über seine Motivation, den Beruf zu ergreifen. Nun hat Schmid auch die Aufgabe, die Interessen der selbstständigen und angestellten Apotheker im Burgenland zu vertreten. „Ich möchte unter anderem verdeutlichen, dass Apotheken ein wichtiger Bestandteil des österreichischen Gesundheitssystems sind“, meint er.