Erstellt am 19. Februar 2014, 23:59

Direktor gesucht. Im Gymnasium / Die Bewerbungsfrist für den Schulleiterposten endet heute Mittwoch, dem 19. Feber. Im Frühjahr starten die Hearings.

OBERPULLENDORF / Mit 1. Dezember 2013 trat der ehemalige Gymnasiumsdirektor Adalbert Reidinger seinen Ruhestand an. Seit damals leitet Hans Schütz die Schule, der bereits seit 38 Jahren am Gymnasium als Professor in den Unterrichtsgegenständen Spanisch und Englisch tätig war.

„Es war für mich eine große Freude, als mich Landesschulratspräsident Gerhard Resch darauf angesprochen hat und ich habe ihm gerne zugesagt“, so Schütz damals zur BVZ. Mittlerweile wurde die Stelle als Direktor am Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenrealgymnasium ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist für den Posten endet heute Mittwoch, dem 19. Feber.

Hearing wird im Frühjahr stattfinden

Im Frühjahr wird es laut geschäftsführendem Landesschulratspräsidenten Gerhard Resch ein Hearing mit den Kandidaten geben. Wie viele Bewerber es sind, dazu könne und dürfe er vor Ende der Bewerbungsfrist nichts sagen, so Resch. Dem Vernehmen nach soll es auch aus der Schule Kandidaten geben. Fix ist, dass sich der derzeitige Leiter Hans Schütz nicht unter ihnen befindet. „Dazu bin ich schon zu nahe an der Pension“, meint Schütz. Bis der neue Direktor den Dienst antritt, wird er aber weiter mit vollem Einsatz die Schule leiten. „Ich mache das gerne und bin mit viel Power dahinter, dass ‚der Laden‘ gut läuft. Ich möchte keinen halben Job machen.“

Dienstantritt im Herbst

Seitens des Landesschulrats rechnet man damit, dass der neue Schulleiter im Herbst mit Beginn des neuen Schuljahres seinen Dienst antreten können wird. Nach dem Hearing im Frühjahr wird vom Landesschulrats eine schriftliche Reihung ans Ministerium geschickt. „Dort wird dann definitiv entschieden“, erklärt Resch zum weiteren Procedere mit dem Hinweis, dass es sich um eine Bundesschule handelt.