Erstellt am 30. März 2016, 04:54

„Ehemaliges Polizeihaus“: Architekt gefunden. Die Firma Architekturbüro Riedl ging als Sieger des Architektenwettbewerbes hevor.

Raumplanung in Auftrag gegeben: Pro Mente Lackenbach sowie Gemeindewohnungen sollen künftig Platz in der ehemaligen Polizeiinspektion finden.  |  NOEN, zfg

Die Gemeinde Lackenbach konnte die leer stehende Liegenschaft, wo früher die Polizeiinspektion untergebracht war, um 100.000 Euro kaufen (die BVZ berichtete). Insgesamt wären 450 Quadratmeter zu verplanen. Pro Mente Lackenbach sowie Gemeindewohnungen sollen künftig Platz in der ehemaligen Polizeiinspektion finden.

Die Gemeinde gab den Auftrag an verschiedene Architekten, ein Raumbedarfskonzept zu erstellen. „Die vom Gemeinderat eingesetzte Jury hat aus den vier von den Architekten eingereichten Vorschlägen ein Siegerprojekt bestimmt. Dieses Ergebnis wurde vom Gemeinderat einstimmig bestätigt“, schilderte Bürgermeister Christian Weninger.

Nächster Schritt: die Finanzierung

Somit geht die Firma Architekturbüro Riedl, Ziviltechniker GmbH, 1060 Wien, als Sieger des Architektenwettbewerbes hervor. Als nächster Schritt sind vom Gemeindevorstand die Finanzierungsvarianten auszuarbeiten, aufgrund derer dann der Gemeinderat über die Art der Umsetzung des Projektes befinden kann.
„Die Finanzierungsvarianten werden Eigen- und Fremdfinanzierung, mögliche Förderungen, sowie mögliche Baurechtsverträge berücksichtigen und sind dem Gemeinderat in der nächsten Sitzung zur Entscheidung vorzulegen“, so Bürgermeister Christian Weninger abschließend.