Erstellt am 24. April 2013, 09:06

Ein „Wunschkonzert“ für die Jugendlichen. Aufruf / Um gezielt arbeiten zu können, lädt der Jugendausschuss die Jugend ein, ihre Anregungen, Ideen und Wünsche einzubringen.

OBERPULLENDORF / Die Wünsche der Jugend sind in der Gemeindestube gefragt. Der Jugendausschuss der Stadtgemeinde möchte Oberpullendorf für die Jugend attraktiver und lebenswerter gestalten und hat daher einen Aufruf gestartet, dass die Jugendlichen per Mail an jugend@oberpullendorf.at ihre Anliegen, Wünsche und Ideen einbringen sollen.

Die Ausschussmitglieder wollen gerne wissen, was die Jugendlichen in Oberpullendorf verändern würden, wie Oberpullendorf ihrer Meinung nach für Jugendliche attraktiver und spannender werden könnte und welche Einrichtungen oder Projekte die Jugendlichen derzeit in Oberpullendorf vermissen.

„Ein derartiger Aufruf gehört immer wieder gemacht“, ist Jugendausschuss-Obfrau Karin Csitkovics überzeugt.

Erste konkrete Wünsche eingelangt

Erste ganz konkrete Wünsche seien schon via E-Mail beim Jugendausschuss eingetrudelt wie eine Bank und ein Tisch bei der Skateranlage am Veranstaltungsplatz in Mitterpullendorf oder neue Netze für die Tore des ebenfalls dort befindlichen Streetsoccerplatzes.

Ein großer Punkt bei der Arbeit des Jugendausschusses werden laut Csitkovics in nächster Zukunft in Kooperation mit dem Sicherheitsausschuss der Stadtgemeinde auch mögliche Projekte im Zuge der Bekämpfung des nächtlichen Lärms sein.