Erstellt am 19. Januar 2011, 00:00

Empfang für den „Helden“. UNTER TOP FÜNF BEI ORF-SHOW / Die Stadt will Jonathan Reiner ehren, der unter 2.235 Sängern zu den fünf Besten gehörte.

Marcel Senft, David Kaar, Christian Springinklee, Alexander Pöltl und Marco Bendl und Sissy Horvath.  |  NOEN
x  |  NOEN

OBERPULLENDORF / Hängende Köpfe, ungläubige Blicke und jede Menge Tränen gab es am Freitag Abend nach dem Voting bei der TV-Show „Helden von Morgen“ überall im Bezirk. Für den Oberpullendorfer Jonathan Reiner war in den Top Fünf Endstation, nachdem er das Casting mit 2.235 Teilnehmern und die ersten Shows mit insgesamt 14 Kandidaten erfolgreich hinter sich gebracht hatte.

Wirbel um das Voting  per Telefon

In den Tagen darauf mischte sich zum Unglauben Ärger. Zahlreiche Jonathan-Fans meldeten sich bei der BVZ und beschwerten sich, dass sie beim Telefonvoting, das über das Weiterkommen der Kandidaten entscheidet, nicht durchgekommen sind.

Von Seiten des ORF heißt es dazu, dass das „Helden von morgen“-Voting, wie alle Votings im ORF, notariell überwacht wird und eine Manipulation schon allein deshalb auszuschließen sei. Nach Rücksprache mit der Telekom Austria und den Mobilfunkanbietern sind dem ORF keine Netzausfälle bekannt. „Bei extrem hohem Anruferaufkommen kann es bei Handyvoting lokal in kleineren Gebieten zu kurzfristigen Überlastungen kommen. Diese Überlastungen betreffen dann allerdings alle Kandidaten“, heißt es vom ORF. „Kann für einen Kandidaten kurzfristig und lokal nicht gevotet werden, dann kann für keinen Kandidaten gevotet werden.“

Jonathan selbst tröstet sich damit, dass er aus seiner Sicht „im Endeffekt eh gewonnen“ hat. „Was ich jetzt nicht habe, sind die 100.000 Euro, aber um die ging es mir nicht. Ich bin total happy, dass ich meine Single herausbringen konnte und diese derzeit auf Platz 2 der Downloadcharts ist“, meint Jonathan.

Und schmiedet auch schon wieder große musikalische Pläne. So plant er einerseits ein Projekt als Solokünstler, andererseits möchte er auch weiterhin mit seiner Band „The Lotus Effect“ arbeiten.

x  |  NOEN

Oberpullendorf empfängt  seinen Helden am Hauptplatz

Ob Sieger bei Helden von Morgen oder nicht - für viele Mittelburgenländer und speziell die Burgenländer ist Jonathan auf jeden Fall ein Held. Stadtmarketing und Stadtgemeinde planen, Jonathan mit einem Empfang in seiner Heimatstadt willkommen zu heißen - eine Anerkennung und ein kleines Dankeschön für die Publicity, die Jonathan durch die Teilnahme an der Show Oberpullendorf und dem Burgenland gebracht hat. Die Party steigt am 29. Jänner um 17 Uhr am Hauptplatz. Bereits am vergangenen Samstag wurde Jonathan von Freunden im Günser-stüberl empfangen und gefeiert.