Erstellt am 30. Januar 2013, 11:13

Ex-Mitarbeiter zapfte 1.400 Diesel ab - Anzeige. Ein Ex-Mitarbeiter einer Tankstelle in Unterrabnitz (Bezirk Oberpullendorf) hat sich in der Nacht auf Dienstag eine Anzeige wegen Dieseldiebstahls eingehandelt.

Der 38-Jährige hatte sich nach seiner Kündigung den Firmenschlüssel sowie Tankcodekarten besorgt und danach mehrmals in der Nacht Treibstoff abgezapft. Tagsüber soll er dann die insgesamt mehr als 1.400 Liter Diesel in seinem Heimatland Ungarn auf dem Schwarzmarkt verkauft haben. Bei einem erneuten Versuch wurde er ertappt, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Mittwoch, mit.

Weil nach mehreren Tagen im Unternehmen aufgefallen war, dass sowohl der Schlüssel als auch die Karten fehlten und auch die Mengenabrechnungen nicht stimmten, beauftragten die Betreiber ein Sicherheitsunternehmen mit der Bewachung des Firmengeländes. Als der mutmaßliche Dieseldieb Dienstag gegen 03.00 Uhr früh erneut zur Tankstelle fuhr und den Treibstoff in einen eigens dafür angeschafften Kanister füllen wollte, wurde der Mann schließlich von einem Sicherheitsmann erwischt und der Polizei übergeben. Der Verdächtige zeigte sich geständig.