Weppersdorf , Tschurndorf , Kalkgruben

Erstellt am 04. November 2016, 20:43

von BVZ Redaktion

Weppersdorf: Eine Gemeinde, ein Team. Die Feuerwehrjugendlichen aus Weppersdorf, Tschurndorf und Kalkgruben bilden seit heuer ein Team und treten gemeinsam bei Wissenstest und Bewerben an.

Holten den dritten Platz: Jasmin Kallinger, Anja Kovaschitz, Lisa Willmann, Elena Hafenscher, Vanessa Kallinger, Magdalena Werfring, Celine Geissler, Lea Plöchl, Aina Grasnek, Alexander Horvath, Niklas Fuchs, Sophie Werfring, Jenny Wildzeiss, Anna-Maria Szentesi und Maximilian Pauer bei den Bezirksjugendbewerben. Foto: zVg  |  zVg

Die Feuerwehrjugendgruppen aus Weppersdorf, Tschurndorf und Kalkgruben treten seit heuer gemeinsam bei Wettkämpfen an. In Weppersdorf gibt es 14 Mädchen und einen Burschen, in Tschurndorf sechs Mädchen und vier Burschen und in Kalkgruben zwei Mädchen und zwei Burschen, die Mitglieder bei der Feuerwehrjugend sind.

Die Feuerwehrjugend: Jan Niklosch, Alexander Horvath, Marcel Wildzeiss, Anna Geissler, Elena Hafenscher, Niklas Fuchs, Sarah Brandlhofer, Lara Prikoszovich, Vanessa Kallinger, Jana Kovaschitz, Jasmin Dorner, Alina Grasnek, Jenny Wildzeiss, Lea Plöchl, Celine Geissler, Sophie Werfring, Magdalena Werfring, Leonora Degendorfer, Lisa Willmann, Angelika Knoll, Gina Stifter, Anja Kovaschitz, Christoph Werfring, Maximilian Pauer, Clemens Willmann, Cora Merker, Laura Merker und Jasmin Kallinger mit den Betreuern Patrick Kremsner, Gerhard Fuchs, Dominik Wagner, Stefanie Fazekas, Walter Dorner, Klaus Kallinger (Kommandant Weppersdorf), Yvonne Tritremmel, Nadja Binder, Hannes Wildzeiss (Kommandant Tschurndorf) sowie Anna-Maria Szentesi (nicht am Foto). Foto: Schumann  |  Schumann

„Die Feuerwehrjugend ist ein breit gefächertes Thema. Während vielfältige Fachkenntnisse vermittelt werden, wie zum Beispiel Gerätekunde, Erste Hilfe, Atemschutz, Menschenrettung und vieles mehr, die man in dieser Art sonst nirgends erwerben kann, ist die Jugendfeuerwehr auch für das persönliche Umfeld der Kinder sehr wertvoll: Sie knüpfen Kontakte und lernen im Team komplexe Themen auf einfache Art gemeinsam zu lösen. Automatisch werden dadurch der Gehorsam, die Gemeinschaft und die Hilfsbereitschaft gelehrt. Auch der Spaßfaktor kommt natürlich nicht zu kurz“, sind sich die Betreuer Klaus Kallinger, Patrick Kremsner und Nadja Binder einig.

Dritten Platz beim Bewerb geholt

Im Frühjahr trainieren die drei Jugendgruppen gemeinsam für den Wissenstest und die Bewerbe. Hier steht jede Woche ein Treffen an. Neben gemeinsamen Übungen steht auch viele andere Dinge am Programm, wie zum Beispiel ein 24 Stunden-Actionday, Geräte- und Knotenkunde, die Teilnahme an der Inspektion oder die Funktion als Hilfskellner beim Feuerwehrheurigen.

Alle zwei Jahre wird ein Zeltlager für vier Tage veranstaltete. In den Wintermonaten hat jede Feuerwehrjugend ihr eigenes Programm. In Weppersdorf wird oft in der Turnhalle Fußball oder Völkerball gespielt. Die Tschurndorfer Feuerwehrjugend nutzt die Wintermonate, um Gerätekunde und Co. zu festigen. In Kalkgruben gibt es öfters diverse Übungen mit den Aktiven.

Beim heurigen Bezirksjugendbewerb konnte die Feuerwehrjugendgruppe aus Weppersdorf, Tschurndorf und Kalkgruben den dritten Platz erreichen.

Steckbrief

  • Jugendbetreuer: Patrick Kremsner, Gerhard Fuchs, Dominik Wagner, Stefanie Fazekas, Walter Dorner, Klaus Kallinger, Yvonne Tritremmel, Nadja Binder, Hannes Wildzeiss
  • Zahl der Jungfeuerwehrmitglieder: 29 (davon 22 Mädchen und 7 Buben)
  • Erfolge bei Wettkämpfen: Dritter Platz bei den Bezirkswettkämpfen in Unterrabnitz

Neue BVZ-Serie. "Unsere Feuerwehrjugend" startet Ende Oktober.  |  BVZ