Erstellt am 25. November 2016, 11:06

von Vanessa Bruckner

Kleine Feuerwehr groß im Kommen: Alle sind willkommen!. Die Jugendtruppe von Gamischdorf mischt bei Wettkämpfen stets ganz vorne mit. Kein Wunder, schließlich weiß die Truppe, worauf es ankommt.

Geben stets ihr Bestes. Der Nachwuchs der Feuerwehr Gamischdorf konnte sich bereits dreimal für die Bundeswettkämpfe qualifizieren. Eine große Sache für eine kleine Wehr.  |  BVZ, zVg

Das Schönste an der Arbeit mit den jungen Nachwuchsflorianis? „Zu sehen, wie sich die Kids im Laufe der Jahre weiterentwickeln und dazulernen. Vor allem an Menschlichkeit“, bringt es Gamischdorfs Jugendbetreuer der Feuerwehr, Michael Eberhardt auf den Punkt. Der 24-Jährige kümmert sich seit drei Jahren gemeinsam mit Thomas Bauer und Andreas Tancsos um den Nachwuchs bei der heimischen Feuerwehr. Keine einfache, aber definitiv eine wertvolle Aufgabe, denn „bei uns ist immer etwas los.“

Von Jänner bis März treffen sich die Youngsters einmal pro Woche zur Vorbereitung für den Wissenstest. Das Training für Bezirks- und Landeswettkämpfe beginnt Ostern und dauert bis Juli an. Hier bildet die Feuerwehrjugend Gamischdorf gemeinsam mit den jungen Florianis aus St. Michael und Neuberg eine Gruppe.

Wöchentliche Trainings. Die Jugendfeuerwehr Gamischdorf besteht aktuell aus elf Kindern, davon fünf Mädchen und sechs Buben. Die drei Jugendbetreuer stehen dem Nachwuchs mit Rat und Tat zur Seite. „Unterhaltsam ist unsere Aufgabe definitiv“, sagt Jugendbetreuer Andreas Tancsos.  |  BVZ, zVg

Der Erfolg der zahlreichen Trainingseinheiten kann sich sehen lassen: Bereits dreimal qualifizierten sich die Gamischdorfer Feuerwehrmitglieder für die Bundeswettkämpfe, viermal holte man den Landessieger-Titel nach Hause, gekrönt von zwei Tagessiegen. Besonders wichtig ist den Jugendbetreuern, dass der Nachwuchs auch bei praktischen Übungen und Aktivitäten der Aktiven Feuerwehrleute dabei ist.

„Um für Abwechslung zu sorgen, treffen wir uns mit den Kids im Winter zum Hallenfußball und im Sommer zum Beachvolleyballspielen. Bei uns ist wirklich jeder willkommen, denn Kameradschaft wird großgeschrieben. Und dass jede Feuerwehr vom eigenen Nachwuchs profitiert, sieht man auch bestens anhand der Feuerwehr Gamischdorf, denn es sind 80 Prozent der ehemaligen Jugend im Vorstand der Aktiven Feuerwehr unserer Ortschaft,“ freut sich Thomas Bauer – zu Recht.

Steckbrief

Jugendbetreuer: Michael Eberhardt leitet die Jugend gemeinsam mit Thomas Bauer und Andreas Tancsos

Zahl der Jungfeuerwehrmitglieder: 11 (5 Mädchen, 6 Buben)

Gründungsjahr der FF-Jugend: 1998

Erfolge bei Wettkämpfen: Dreimal qualifizierte man sich für die Bundeswettkämpfe, viermal nahm man den Landessieger-Titel mit nach Hause. Außerdem gewann man bereits diverse Bezirksbewerbe.