Erstellt am 23. März 2011, 00:00

„Flüchte nicht aus Tokyo“. SITUATION STABILISIERT SICH / Roland Hagenberg sieht es als nächste Aufgabe, Opfern und Hinterbliebenen Hilfe zu leisten.

SONY DSC  |  NOEN
x  |  NOEN

RAIDING / Eine Auszeit von dem momentanen Chaos in Tokyo brauchte auch Wahlraidinger Roland Hagenberg und setzte sich übers Wochenende nach Kyoto ab. Wie die BVZ bereits berichtete, war Hagenberg, gerade in einer Konzerthalle in Tokyo, als das schlimmste Beben in der Geschichte Japan erschütterte. „Ich war drei Tage lang in Kyoto, bin erst heute nach Tokyo zurückgekehrt. Als Nächstes werde ich jetzt meine Reise nach Raiding vorbereiten. Ich werde aber nicht aus Tokyo flüchten, sondern halte nur meine geplante Reise ein“, schilderte Hagenberg Montag Morgen im Telefon-Interview mit der BVZ

Hagenberg will am 1. April für vier Wochen mit einem japanischen Architekten nach Raiding kommen, um weiter an dem geplanten Unterkunftsprojekt zu arbeiten. „Wenn das Projekt fertig ist, werden wir jedes Jahr Familien mit Kindern, welche Opfer des Tsunamis waren, ins Burgenland einladen, damit sie einen Monat hier verbringen können“, so Hagenberg.

Die Situation in Japan habe sich nun ein wenig stabilisiert, es habe zumindest keine großen negativen Nachrichten vom Atomreaktor gegeben. Die nächste Aufgabe in Japan werde es nun sein den 500.000 Menschen in den Krisengebieten und den Hinterbliebenen der Opfer zu helfen.

Im Trinkwasser in Tokyo seien zwar erhöhte radioaktive Werte gemessen worden, diese seien jedoch nicht lebensgefährlich. Auf Spinat und andere Gemüsesorten sollten die Japaner allerdings jetzt verzichten. „Die Wirtschaft wird diese Krise zu spüren bekommen, da radioaktive Werte in die Nahrungskette eingedrungen sind“, so Hagenberg. In Japan werde zurzeit sehr auf die Sparschiene gesetzt. Tokyo kennt man als eine stark blinkende und leuchtende Stadt, doch jetzt wird nur ein Drittel des Lichtes verwendet. „Die Japaner sparen jetzt freiwillig“, so Hagenberg.

Kommt am 1. April nach Raiding: Roland Hagenberg, der als freier Autor und Fotograf in Tokyo tätig ist.