Großwarasdorf

Erstellt am 20. März 2017, 05:44

von BVZ Redaktion

Diagnose Krebs bei Podiumsdiskussion im Fokus. Die gynäkologische Abteilung des Krankenhauses lud zur Informationsveranstaltung in die KUGA ein.

Auf der Bühne: Wolfgang Fuchs, Viktoria Handler, Simone Gutmann, Petra Zabkova-Pinter, Claudia Petru und Christa Schütz-Lachowitz sprachen zum Thema.  |  BVZ, Graf

„Die Diagnose Krebs trifft meist völlig unerwartet ein. Man fühlt sich machtlos, ängstlich und verloren. Durch adäquate Information über eine Krebserkrankung gilt es Angst durch Wissen zu ersetzen“, so Primarius Martin Fabsits und Assistenzärztin Viktoria Handler von der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe in ihrer Einladung zur Podiumsdiskussion unter dem Motto „Krebs: Schicksal oder Herausforderung?“

Anlässlich des Weltfrauentags wurden in der KUGA aktuelle Behandlungsstandards von gynäkologischen Krebserkrankungen präsentiert: Verbesserte Operationstechniken reduzieren laut Experten Risiko und Schmerzen, die Chemotherpaie habe viel vom Schrecken vergangener Jahre verloren und dabei deutlich an Effektivität gewonnen.

Die Redner fokussierten sich neben den medizinischen Aspekten auf diätologische und soziale Komponenten. Die Eröffnung fand durch Gesundheitslandesrat Norbert Darabos statt.