Erstellt am 04. April 2012, 07:58

Grünes Licht für Blaulicht und Schwimmbadbuffet. EINSTIMMIG / Der Gemeinderat beschloss einstimmig den Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs für die Stadtfeuerwehr.

OBERPULLENDORF / 32 Jahre hat das Tanklöschfahrzeug der Stadtfeuerwehr bereits auf dem Buckel. „Die Feuerwehr ist im Februar wegen der Bedarfsmeldung an mich herangetreten“, berichtete Bürgermeister Rudolf Geißler im Gemeinderat.

Diese Bedarfsmeldung an das Landesfeuerwehrkommando ist notwendig, dass von Landesseite die entsprechenden Förderungen für das Fahrzeug bereitgestellt werden. Und für die Meldung wiederum braucht es einen Grundsatzbeschluss des Gemeinderates über den beabsichtigten Kauf. Diesen fasste der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag der Vorwoche einstimmig. Laut Bürgermeister Rudolf Geißler hat die Feuerwehr ein Richtangebot für ein Tanklöschfahrzeug mit einem 4.000 Liter-Wassertank eingeholt, das sich auf rund 350.000 Euro beläuft. Demnach würden auf die Gemeinde Kosten von rund 250.000 Euro zukommen. „Es hat aber noch keine Ausschreibung gegeben“, ließ Bürgermeister Geißler zur Klarstellung wissen. Diese soll nächstes Jahr gemacht werden. Die Raten für das Fahrzeug würden dann aller Voraussicht nach in den Budgets 2013 und 2014 schlagend werden, „weil das mit der Ausschreibung und der Lieferung dauert“, so Geißler.

Schnitzel-Eck-Betreiber  übernimmt Badkantine

Einstimmig hat der Gemeinderat die Verpachtung des Badbuffets an Wilfried Janits, dem Betreiber des Schnitzel-Ecks, beschlossen. „Er hat bereits Erfahrung mit der Schwimmbadkantine in Kaisersdorf“, berichtete Geißler. Die Mietkosten belaufen sich auf 2.100 Euro pro Badesaison. Der Vertrag wurde vorerst auf fünf Jahre abgeschlossen – beginnend mit 2012.