Erstellt am 01. Juni 2011, 00:00

Habe D‘Ere baut Hotel um 3,2 Millionen Euro. BAUBEGINN ANFANG 2012 / 65 Betten der Vierstern- und Dreisternkategorie werden im Stadtzentrum zur Verfügung stehen.

Große Pläne: Die Habe D'Ere GmbH mit Klaus Schnabl wird ein Hotel mit 65 Zimmern am jetzigen Parkplatz errichten. Parkmöglichkeiten für die Gäste werden aber erhalten bleiben. TANZLER  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAELA TANZLER

OBERPULLENDORF / Die fertigen Pläne liegen auf dem Tisch, eine Förderzusage des Landes nun ebenfalls. Die Habe D‘Ere GmbH möchte Anfang nächsten Jahres mit dem Bau eines Hotels beginnen. 30 Zimmer mit 65 Betten der Vierstern- und Dreisternkategorie werden entstehen.

Der Neubau, der in Niedrigenergie-Bauweise unter Einbeziehung von Solarenergie und Erdwärme erfolgen soll, soll direkt an die Stuben des bestehenden Restaurants angedockt werden. Von dort wird er sich L-förmig bis zum jetzigen Parkplatz erstrecken. Im Anschluss wird dann ein zweistöckiges Gebäude bis zur Rosengasse weitergezogen, auf dessen Dach eine begrünte Wellnesslandschaft mit einem 20 mal 5 Meter großen Pool den Gästen zur Verfügung stehen wird.

Themenzimmer zum  Beispiel zu Weinsorten

Die 18 Zimmer der Viersternkategorie werden als Themenzimmer ausgeführt werden, wobei eine Zimmerflucht als Weinzimmer gestaltet werden soll wie zum Beispiel ein Blaufränkisch-Zimmer oder ein Chardonnayzimmer. Hierfür möchte man eine Kooperation mit Weinbauern aus der Region starten, die sich dann im jeweiligen Zimmer präsentieren können. „Alle Themenzimmer werden von der Einrichtung her sehr aufwendig gestaltet werden“, verrät Klaus Schnabl von der Habe D‘Ere GmbH. Doch auch bei den 12 Zimmern der Dreistern-Kategorie, von denen vier als Appartements zum Beispiel für Familien angelegt werden, legt man größten Wert auf Qualität bei der Einrichtung. „Diese werden in Vollholzbauweise ausgestaltet werden und ebenso Zugang zum Wellnessbereich haben“, schildert Schnabl. Im Hotel wird eine Kaffee- und Cocktailbar integriert, die auch öffentlich zugänglich sein wird.

Bestehendes Restaurant  samt Küche wird erweitert

Im Zuge der Errichtung des Hotels soll auch der bestehende Restaurantbetrieb optimiert werden. Die Küche wird um ein Drittel erweitert. „Fünf Köche können dann gleichzeitig dort arbeiten“, erzählt Schnabl. Auch die Sitzplatzkapazität im Restaurant und im Gastgarten wird wachsen. Dazu wird ein Wintergarten über die derzeitige Terrasse gebaut und weitere 60 bis 70 Sitzplätze im Innenbereich geschaffen. Der Garten wird zum Parkplatz hin vergrößert, so dass auch hier weitere 200 bis 250 Plätze zur Verfügung stehen und gleichzeitig der Kinderspielplatz erhalten bleibt. Schlussendlich werden rund 400 Gäste gleichzeitig im Habe D‘Ere Platz finden.

Durch Betriebsoptimierung und Ausbau werden sechs bis sieben zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 3,2 Millionen Euro und werden von Bund und Land gefördert. „Auch die Unterstützung der Gemeinde ist wirklich gewaltig“, freut sich Schnabl. Die Fertigstellung ist für Ende 2012 geplant.