Erstellt am 30. April 2014, 12:06

Hauptplatz derzeit Großbaustelle. Brückensanierung / Insgesamt 551.000 Euro werden in die Erneuerung der Brücke und die Überplattung des Marchgrabenbachs investiert.

Pfarrer Johannes Pratl soll angesichts des großen Erdlochs vor den Stiegen der Pfarrkirche gescherzt haben, dass eine U-Bahn von Lockenhaus nach Hochstraß gebaut wird. Tatsächlich handelt es sich um eine Baustelle der Brückenbauabteilung des Landes, die die Brücke über den Marchgrabenbach wegreißt und erneuert.

Parallel dazu erfolgt in Zusammenarbeit zwischen Wildbach- und Lawinenverbauung und Gemeinde am Hauptplatz auch gleich die Sanierung der Überplattung des Bachs, der an dieser Stelle unterirdisch verläuft, sowie die Sanierung der befestigten Ufermauer nach der Raika in Richtung Lisztpromenade, wo der Bach wieder überirdisch fließt.

„Eigentlich gibt es drei Baustellen am Hauptplatz“

Laut Helmut Hartl von der Brückenbauabteilung werden die Kosten 551.000, Euro betragen, davon übernimmt das Land 247.000 Euro für die Erneuerung der Brücke im Zuge der B56, der Rest wird von der Wildbach- und Lawinenverbauung (85 Prozent) und Gemeinde (15 Prozent) getragen.

„Eigentlich gibt es drei Baustellen am Hauptplatz“, berichtet Bürgermeister Christian Vlasich. Denn der Wasserverband Lockenhaus und Umgebung ist gerade dabei, die Hauptversorgungsleitung vom Hochbehälter am Geschriebenstein bis zum Wasserbehälter Hochstraß zu erneuern und quert dabei den Hauptplatz. Laut Vlasich soll dies bis Ende August abgeschlossen sein. Die Sanierung der Brücke soll bereits Ende Juni erledigt sein. „Eine Komplettsperre kommt nicht, die Straße wird immer zumindest einseitig befahrbar sein“, so Hartl.