Erstellt am 22. Juni 2016, 09:55

von Linda Graf

Haus St. Stephan: Kreativ im Sommer. Im Juli und August wird wieder ein vielfältiges Kursprogramm angeboten, unter anderem auch für Kinder ab 7 Jahren.

Präsentiert das Programm: Barbara Buchinger.  |  NOEN, Graf

Das fünfte Mal wird dieses Jahr der Kreativsommer im Haus St. Stephan stattfinden. In den Monaten Juli und August kann man sich für über 20 Kurse anmelden. Der Schwerpunkt liegt in verschiedensten Mal-Techniken, aber auch darin Menschen, die unsere Sprache nicht sprechen, die Möglichkeit auf eine Begegnung durch das kreative Miteinander zu geben.

"Legen Wert auf interkulturelles Miteinander"

„Wir legen sehr viel Wert auf interkulturelles Miteinander, also darauf, dass auch Asylsuchenden und Asylberechtigten die Möglichkeit bekommen am Kreativsommer teilzunehmen und Kurse zu besuchen“, führt Barbara Buchinger, Leiterin des Haus St. Stephan aus.

Neu im Programm sind die Kurse von Len Hagendoorn, bei denen sich alles um Bleistift zeichnen, Postkarten gestalten und Panta Rhei, einer Technik bei der man spezielle Farben fließend aufbringt, dreht. Außerdem neu ist der Kurs von Didi Csitkovics. Er ist Food-Blogger und bei ihm kann man lernen, wie man Grillreste zu Snacks verwertet. Die letzten vier Kurstage sind speziell für Kinder ab 7 Jahren ausgerichtet. Mit einem vielfältigen Programm will das Haus St. Stephan das Interesse der Kinder wecken.

"Gutes Feedback für Kinderkreativtage"

Erstmals fanden die Kinderkreativtage vergangenes Jahr im Sommer statt. „Für die Kinderkreativtage, die wir vergangenes Jahr zum ersten Mal veranstalteten, haben wir sehr gutes Feedback bekommen, daher finden sie dieses Jahr wieder statt“, erzählt Barbara Buchinger. Mehr Infos unter www.haus-st-stephan.at.