Erstellt am 14. Februar 2012, 15:15

Heilquell-Ort sucht Investoren für Gesundheitshotel. In der mittelburgenländischen Gemeinde Piringsdorf (Bezirk Oberpullendorf) soll in eineinhalb bis zwei Jahren ein Gesundheitshotel eröffnet werden. Der Ort will seine Heilquelle wirtschaftlich nutzen und sucht nach Investoren für diese Idee.

 |  NOEN, BilderBox
Laut Bürgermeister Stefan Hauser (S) soll kein weiteres Wellnesshotel entstehen, man wolle eher Raum schaffen, um sich zurückziehen zu können und den Alltagsstress abzubauen und zu "entschleunigen", erklärte der Ortschef. Die Projektgesamtkosten wurden mit 7,3 bis 7,6 Mio. Euro veranschlagt, vom Investor müssten 3,5 Mio. Eigenkapital Euro kommen.

Im Unternehmen sollen nach aktueller Planung etwa 40 Menschen einen Arbeitsplatz finden. Das Hotel wolle sich in der Drei- bis Vier-Stern-Kategorie ansiedeln, so Hauser. Der Preis pro Übernachtung in einem der 70 Zimmer inklusive Frühstücksbuffet wurde mit unter 70 Euro "realistisch" kalkuliert.

Als Zielgruppe nannte Hauser Menschen mit Magenbeschwerden, da das Heiltrinkwasser dafür besonders geeignet sei, und unter anderem Burn-Out-Patienten. Im Hotel soll auch eine Therapie-Abteilung entstehen, daneben plane man außerdem ein öffentliches Kaffee-Restaurant. Für die Außenanlage ist ein mit Sonnenkollektoren beheizter Naturbadeteich, ein Saunadorf sowie ein Kräuter- und ein Gästeobstgarten für den Selbstanbau, ein Trinkbrunnen und Fitnessparcours vorgesehen.

Hauser will nach eigenen Angaben innerhalb der nächsten sechs Monate einen Investor gefunden haben. Infrastruktur und Grund (dieser ist im Besitz der Gemeinde, Anm.) seien bereits vorhanden. Zweifel, dass das Konzept im Hinblick auf die erst kürzlich bekanntgewordene Insolvenz des sogenannten "LifeResort" in Jennersdorf (Zielgruppe waren Menschen mit Beeinträchtigung, Anm.) nicht funktionieren könne, habe er nicht. Das sei ein anderes Projekt und habe nichts miteinander zu tun, erklärte der Ortschef.